Aktuelles

Brot des Monats

Jeden Monat finden Sie hier das „Brot des Monats“ – eine Empfehlung ausgewählter Brotsorten mit weiterführenden Informationen und Verzehrhinweisen.
Stacks Image 383
Unser Brot des Monats Mai – Borgeler Lindenbrot
Das milde Weizenmischbrot wird aus unserem hauseigenen Natursauerteig hergestellt und besteht zu 65 Prozent aus Weizen und 35 Prozent aus Roggen. Das Brot lässt sich hervorragend sowohl mit herzhaften als auch süßen Belägen kombinieren.
Für einen guten Zweck
Pro verkauftem Brot spenden wir einen Euro an die Aktion Lichtblicke.

Steinhoff übernimmt Traditionsbäckerei Borghoff

Stacks Image 436
Im Bild: Karin Steinhoff, Dirk und Birgit Hesse sowie Berthold Giepen, Co-Geschäftsführer der Bäckerei Steinhoff (v. l.)
Die Bäckerei Steinhoff gehört zu den ältesten Familien-Bäckereien Deutschlands. Mit Karin Steinhoff leitet bereits die vierte Generation das Unternehmen. Sie übernahm 2003 den Betrieb mit drei Standorten von ihren Eltern Annelie und Hans-Joachim Steinhoff. „Die Soester Börde ist unsere Heimat, der wir uns verbunden fühlen. Unsere Herkunft ist uns wichtig, und unser Ziel ist es, die Lebensqualität in der Region zu steigern.“, so lautet ein Credo von Karin Steinhoff. Neben Steinhoff mit inzwischen acht Standorten gab es in den letzten Jahren in Soest nur noch eine einzige Traditionsbäckerei im Stadtgebiet – Borghoff am Hattroper Weg, gegründet 1956 von Ursula und Willi Borghoff. 1998 übernahmen Tochter Birgit und Ehemann Dirk Hesse die Geschäftsführung.
Auch diese Bäckerei überzeugt wie Steinhoff seit Jahrzehnten seine Kunden, in der Bäckerei mit Backwaren und Kuchen, mit dem beliebten Marktstand im Schatten von Dom und Rathaus und einem umfangreichen Lieferservice. Doch nun geht es nicht mehr. Bäckermeister Hesse muss aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten, die Kinder haben sich beruflich anderweitig orientiert und zwei Bäckergesellen kündigten. So suchten die Bäckersleute einen Nachfolger und fanden ihn schnell. Seit dem 1. Februar wird die Bäckerei von Karin Steinhoff und ihrem Co-Geschäftsführer Berthold Giepen geführt. Karin Steinhoff ist es als neue Inhaberin eine Herzensangelegenheit: „Wir werden die Bäckerei im Sinne der Familie Hesse weiterführen. Es ist unser Prinzip, sichere und interessante Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen. Wir setzen auf nachhaltige und langfristige Arbeitsverhältnisse. Die Mitarbeiter werden selbstvertsändlich übernommen.“ Die Produktion am Hattroper Weg, Bäckerei, Markstand und Lieferservice bleiben erhalten. Über der Bäckerei prangt dann bald ein Schild „Bäckerei Steinhoff – ehemals Borghoff“. Die neue Eigentümerin wünscht und hofft, dass die Altbesitzer im Rahmen eines fließenden Übergangs noch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
„Wir schätzen sehr, was Birgit und Dirk Hesse geleistet haben, und danken beiden für Ihr Vertrauen. Der Name Steinhoff steht seit 1894 für unsere Leidenschaft, mit Herz und Kreativität Bäcker zu sein, mit handwerklicher Kunst, besten Zutaten und eigenen Rezepten unseren Kunden Tag für Tag etwas Besonderes zu bieten. Was wir nicht kennen, ist Stillstand. Wir arbeiten täglich daran, unser Angebot und unseren Service zu verbessern. Da ist die Fortführung von Borghoff eine neue Herausforderung, der wir uns gern stellen“, erläutert Karin Steinhoff ihr Qualitätsversprechen: „Als ‚Genusshandwerker’ haben wir nur ein Ziel: immer wieder echt leckere, frische und überraschende Backwaren sowie verführerische Schokoladen- und Pralinen-Kreationen zu entwickeln und unsere Kunden damit zu verwöhnen.“ Sie ist nicht nur Bäckermeisterin, Konditorin und Betriebswirtin, sie gehört seit 2018 auch zum erlauchten Kreis der Schokoladen-Sommeliers und Sommelièren. Mehrfach war sie als Expertin bereits im WDR-Fernsehen gefragt, und im Podcast „Schönes Soest“ berichtet sie kurzweilig über Schokoladiges.